Die ganze Bandbreite des Theaters

 

Spielzeit 2018/19 des Kulturrings Lichtenfels beginnt

 

 

 

 

Die sommerliche Theaterpause ist vorbei und sie werden wieder bespielt, die Bretter, die die Welt bedeuten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, denn das Programm, das der Kulturring Lichtenfels seiner immer größer werdenden Fangemeinde in diesem Jahr bietet, geht vom klassischen Drama über die musikalische Revue bis hin zur schwungvollen Komödie. Aber immer mit Tiefgang, Anspruch und Niveau.

 

Den Anfang macht am Montag, den 15. Oktober das Theaterstück „Kleiner Mann, was nun?“ nach dem bekannten Roman von Hans Fallada. Sachlich und dennoch warmherzig wird vom Ensemble des Theaters Schloss Maßbach die Lebensgeschichte eines Ehepaares im Ringen um ihr Lebensglück erzählt.

„Wein, Weib & Goethe“ heißt eine musikalische Revue, die es am 11. November um 18 Uhr im Stadtschloss zu sehen gibt. Viel hat er zu bieten, der Dichterfürst, und das Theaterensemble aus Thurnau wird diese Facetten sicher gut umsetzen. „Die Tanzstunde“ nennt Mark St. Germain seine romantische Komödie, die am 10. Dezember zur Aufführung kommt. Zwei unterschiedliche Menschen versuchen sich in diesem berührenden und witzigen Kammerspiel näher zu kommen. Am 20.01.2019 ist wieder das Stadtschloss Aufführungsort für das turbulente Lustspiel „Jetzt wird´s richtig paradiesisch“, bei dem Adam und Eva aus dem Paradies fliegen und größte Schwierigkeiten bekommen, wieder Fuß zu fassen. Am 11.02. ist das klassische Lehrstück „Biedermann und die Brandstifter“ vom Schweizer Dramatiker Max Frisch zu sehen. Das Stück kreist um die Unfähigkeit des Menschen, voraussehbare Katastrophen zu erkennen und durch beherztes Handeln zu verhindern. Und wenn Sie „Barfuß im Park“ unterwegs sein wollen, dann ist dies am 13.05. mit Neil Simons bekannter gleichnamiger Komödie möglich, die charmant, turbulent und voller Wortwitz ist. Die Spielzeit wird im Juni 2019 beendet, wenn es eine Freilichtaufführung zusammen mit den Heimatfreunden Kloster Langheim und dem Fränkischen Theatersommer im Innenhof des Gutshofs in Kloster Langheim gibt.

 

Alle Veranstaltungen (außer am 11.11.) beginnen stets um 19.30 Uhr und finden – wenn nicht besonders gekennzeichnet – in der Stadthalle Lichtenfels statt. Die Verantwortlichen des Kulturrings hoffen wieder auf gleich hohen Zuschauerzuspruch wie in der vergangenen Spielzeit, wenn es demnächst wieder heißt: „Vorhang auf, Bühne frei!“ Weiergehende Infos sind auf der Homepage des Kulturrings Lichtenfels unter www.kulturring-lichtenfels.de zu finden.

 

 

 

 

Bildunterschrift:

 

„Venedig im Schnee“ hieß das turbulente Lustspiel, das das Ensemble des Theaters Maßbach in der Spielzeit 2017/18 effektvoll auf die Bühne brachte.